Biographie

  1.  3 Wörter die dich beschreiben?
    – Abenteuerlich, Verrückt, Leidenschaftlich
  2. Warum gerade die Sportart Snowboarden?
    – Schon in meiner Kindheit war ich neidisch auf meine Schwestern, die immer Snowboarden gegangen sind und ich einfach noch zu klein dafür war. Als ich das erste Mal auf dem Snowboard stand wusste ich sofort, dass ist genau meins! Im Snowboarden spielen unterschiedliche Faktoren zusammen. Die richtige Technik, die innere Ruhe, Kampfgeist und vor allem Leidenschaft.
  3. Was motiviert dich?
    – Die Herausforderung. Ich liebe es mich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen. An den Start zu gehen, an verschiedensten Rennstrecken zu fahren, bei unterschiedlichen Bedingungen zu starten und dabei immer das Beste zu geben.
  4. Eine Sache, die dir keiner zutrauen würde und du wahnsinnig gerne machen würdest?
    – Ich liebe gesundes Backen und überlege irgendwann ein Backbuch zu veröffentlichen.
  5. Wie sieht ein typisches Wochenende bei dir zu Hause aus?
    -Die Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen. Mindestens einmal in der Küche zu stehen und leidenschaftlich etwas backen. Das traditionelle Sonntagsfrühstück mit der Familie darf natürlich nicht fehlen.
  6. Was bäckst du am Liebsten, wenn Freunde zu Besuch kommen?
    – Klassisch gibt es Muffins in allen Variationen und gerne probiere ich neue Rezepte in sämtliche Richtungen aus.
  7. Wie lange spielst du schon Klavier? Was ist dein Lieblingsstück?
    -Schon seit 14 Jahren begleitet mich das Klavierspielen. Es ist eine große Leidenschaft, in der ich wie in eine andere Welt eintauchen kann. Mein Lieblingsstück ist River Flows in You – Yiruma.
  8. Engagierst du dich selbst für ein Thema und wenn ja, welche Themen und Projekte liegen dir besonders am Herzen?
    – Ich habe im Moment kein großes soziales Projekt, welches ich unterstütze. Aber ich unterstütze kleinere Projekte, wie vor kurzem das Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“ bei dem man für ein Kind einen Schuhkarton voll mit kleinen verschiedenen Geschenken zu Weihnachten packt. Meist unterstütze ich soziale Projekte, die sich für Kinder engagieren, denen es nicht so gut geht. Dieses Thema liegt mir besonders am Herzen, da jedes Kind die Ausbildung bekommen sollte, die es verdient und kein Kind auf der Welt hungern sollte.
  9. Was willst du nach dem Sport machen?
    -Im Moment bin ich im letzten Ausbildungsjahr der bayrischen Polizei und interessiere mich derzeit für die Hubschrauberstaffel nach meiner Sportler-Karriere.
  10. Was ist dein Motto?
    -No pressure, just passion.
Von | 2017-12-07T07:35:46+00:00 Dezember 6th, 2017|Blog|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlasse einen Kommentar